Alternative Bewegungen und Lebensentwürfe als Quelle der Inspiration
Im Hofgespräch mit Monique Plehn und
Theo Delfman

Immer wieder rütteln einzelne Personen und Gruppen ganze Generationen wach und beeindrucken uns, indem sie mutig und kreativ alternative Wege beschreiten. Immer wieder erfinden sich Menschen noch einmal neu. „Wozu inspirieren Dich die Fridays of Future, die Me­too­Bewegung, die Aktivisten vom Hambacher Forst und aus Gorleben, die Street­Art­Künstler und Poetry­Slamer, die Occypy­Bewegung, Greenpeace und die Flüchtlingshelfer der Solidaritätskrise?“ Leute, die Zivilcourage beweisen bis hin zu zivilem Ungehorsam. Leute, die neue Ideen ausprobieren und die aktiv werden, um sich für eigene Träume, Überzeugungen und Rechte mit unkonventionellen Mitteln einzusetzen oder gegen Unrecht und Missbrauch offen eintreten. In diesem Hofgespräch treffen Sie auf zwei Vertreter von Biographien mit kunterbuntem Alternativspektrum. Kommen Sie mit diesem Paar über (alternative) Lebensentwürfe ins (Hof­) Gespräch und diskutieren Sie über (vielleicht noch nicht entdeckte) Möglichkeiten der aktiven und bunten Gestaltung.

Details
Leitung:Theo Delfmann 
Monique Plehn 
Termin:DO, 21.11.2019 ab 18:00 Uhr
Kosten:0,00 €

Pay what you want - der Hut geht rum

Ort:

Kobi-Räume
Adlerstraße 81-83
44137 Dortmund
Kurs-Nr.:kb4801195
Anmelden