Zeichen des Körpers – Tanz und Theater als Wege der
Selbstreflexion und Kommunikation

Was ist los mit mir? Was ist los mit dir? Für eine Antwort reichen Worte nicht immer aus. Viel schneller erfassen wir die Körper- und Bewegungssprache und erkennen bereits an einer Haltung und Bewegung, was eigentlich los ist. Das gilt für unsere Selbstwahrnehmung genauso wie für nonverbale Kommunikationsebenen.

Mit verschiedenen sprachlichen, körperlichen und tänzerischen Umsetzungsformaten und den künstlerischen Mitteln von Tanz und Theater werden Wege der Kommunikation vermittelt, denen ein ganzheitlicher Ansatz zu Grunde liegt. Achtsamkeit, Konzentration und Aufmerksamkeit stehen dabei genauso im Mittelpunkt wie gruppendynamische Prozesse. In vielen praktischen Übungen wird vermittelt, wie man aufeinander eingeht und zugleich den eigenen Standpunkt vertritt. Die eigene Bewegungssprache erfährt Reflexion und die Prozesse der Gruppendynamik werden genutzt, um im beruflichen Alltag die Wahrnehmungsfähigkeit, Flexibilität und Selbstoptimierung zu fördern. So lassen sich Wege der Kommunikation spannend, neu und umfassend erschließen. Einschränkende Gewohnheiten werden bewusst gemacht, um mit einer differenzierteren Wahrnehmung, flexibler und kompetenter im Umgang mit sich selbst und anderen zu werden. Die Erfahrungen und Strategien lassen sich hervorragend auf den Arbeitsalltag übertragen. Es sind keine Vorkenntnisse im Bereich Tanz und Theater erforderlich.

Details
Leitung: Birgit Götz 
Termin: MO, 13.03.–FR, 17.03.2023
von MO, 16:00 Uhr, bis FR, 14:00 Uhr
(32 Unterrichtsstunden)
Kosten: 859,00 €

inkl. Gebühr/Ü/EZ/VP eigene Anreise/Doppelzimmer auf Anfrage

Ort:

Haus Meetland
Gartenstr. 3-11
D-26465 Langeoog
Kurs-Nr.: ka1302231
Anmelden