Stabil und leicht im pädagogischen Alltag

Stabil und leicht ist die Prämisse im Yoga-Sutra, wenn es um das Üben der Asanas (Körperhaltungen) geht. Stabil und leicht wäre doch auch eine wunderbare Zielrichtung für den Arbeitsalltag. Jeder Pädagoge weiß, dass Erziehung in erster Linie Beziehung ist. Ausgangsbasis für jede gelingende Beziehungsaufnahme ist jedoch erstmal eine gute Beziehung zu sich selbst – auch Selbstanbindung genannt. Wie wir die Beziehung zu uns selbst stärken können und den Kontakt zu uns, auch bzw gerade, in Stressphasen nicht verlieren, darüber kann man durch Yoga viel lernen. Insbesondere das Einüben einer bewussten Atemführung ist dabei sehr hilfreich. Die gezielten An-und Entspannungsübungen im Yoga können dabei helfen, situationsbedingt eine passende Haltung einzunehmen. Spannung aufzubauen, sich zu fokussieren, wenn nötig und zu entspannen, gelassen zu bleiben, wenn möglich. Erfahren Sie an diesem Tag sowohl als Yoganeuling oder auch als erfahrene/-r Yogi, wie Sie Yogapraxis zur Stressreduktion und Psychohygiene für Ihren (Berufs-) Alltag einsetzen können.

Details
Leitung:Janne Michler 
Britta Koßmann 
Termin:SA, 05.10.2019 von 09:30 bis 17:00 Uhr
(8 Unterrichtsstunden)
Kosten:26,00 €
24,00 € (ermäßigt)

Ort:

Kobi-Räume
Adlerstraße 81-83
44137 Dortmund
Kurs-Nr.:kb4207193
Anmelden