Kreativität in der Personzentrierten Beratung

Kreativität ist wichtig, um mit den Veränderungen in unserer Welt Schritt zu halten. Eine Grundvoraussetzung für Kreativität ist laut Carl Rogers die Offenheit gegenüber neuen Erfahrungen und die damit verbundene Bereitschaft, von bestehenden Konzepten und äußeren Wertmaßstäben abzuweichen. Gleichzeitig bedeutet kreativ sein, dass man das jedem Menschen innewohnende Bedürfnis nach Wertschätzung aufs Spiel setzt.

Kreativität ist Teil eines jeden personzentrierten Beratungsprozesses, z.B. im Ringen um passende Verbalisierungen, Bilder und Metaphern und jede Personzentrierte Beziehungsgestaltung sind hilfreich für Kreativität. Konstruktiv kreatives Handeln braucht eine bedingungslose Offenheit gegenüber allen Erfahrungen, eine innere Bewertungsinstanz, die sich den äußeren „Das-haben-wir-schon-immer-so-gemacht“-Haltungen widersetzen kann und die Fähigkeit, mit Elementen und Begriffen zu spielen. Kreativität ist Ausdruck einer uns Menschen innewohnenden Kraft, uns im Grunde konstruktiv zu entwickeln.

Im Seminar sollen daher das Zusammenspiel der Grundlagen der Personzentrierten Beziehungsgestaltung, die den Boden für kreative Prozesse bereitet, und unterschiedliche kreative Beratungsmethoden vorgestellt und praktisch erprobt werden. Die selbsterfahrende Arbeitsweise ermöglicht es uns, die unterschiedlichen Qualitäten der kreativen Beratungsmethoden sicher eingebettet in eine personzentrierte Haltung kennenzulernen und ein Gespür dafür zu entwickeln, von wem und für wen sie in welcher Situation sinnvoll eingesetzt werden können.

Details
Leitung: Silke Welge 
Termin: SA, 14.05.2022 von 10:00 bis 16:30 Uhr
SO, 25.05.2022 von 10:00 bis 16:30 Uhr
(14 Unterrichtsstunden)
Kosten: 154,00 €
140,00 € (ermäßigt)

Ort:

Kobi-Räume
Adlerstraße 81-83
44137 Dortmund
Kurs-Nr.: ka2405223
Anmelden