Nähe und Distanz im pädagogischen Alltag

Was ist überhaupt eine pädagogische Distanz? Und was eine angemessene pädagogische Nähe?

Menschen mit pädagogischen Aufgaben haben häufig einen Balanceakt zwischen Zuwendung und Abgrenzung, Geben und Nehmen, Erwartungen und Erfüllungen zu vollbringen.

Bestenfalls trägt die/der „perfekte“ Erziehende eine möglichst ausgewogene Mischung beider Polaritäten in sich, und lebt sie entsprechend im Alltag – das heißt, in einer Interaktion mit anderen Menschen. Das ist jedoch nicht immer einfach und benötigt u.a. die Reflexion von Kommunikations- und Verhaltensweisen und das Einüben von gewünschten Alternativen.

In diesem Bildungsurlaub setzen Sie sich praxisorientiert mit dem Thema „Nähe und Distanz“ im pädagogischen Aufgabenfeld auseinander.

 

Ziele sind dabei:

Sensibilisierung für das Thema und die eigenen Anteile darin (Rolle, Erwartungen, Grenzen, Nein-Sagen…)

mögliche „Fallstricke“ erkennen und umgehen können

erweiterte Handlungsmöglichkeiten entdecken

Umsetzungsstrategien entwickeln, wie ich zukünftig mit dem Thema für mich in meiner beruflichen Arbeit besser umgehen möchte

Leitfragen sind dabei u.a.: Warum habe ich den Beruf, den ich habe? Was erwarte ich von mir und was von meiner/meinem Gegenüber? Wie reagiert, bzw. beeinflusst das „Umfeld“ (Eltern, Freunde, Schule…) meinen Balanceakt zwischen Nähe und Distanz?

 

Wir arbeiten mit unterschiedlichen methodischen Zugängen, u.a. aus dem systemisch-ganzheitlichen Coaching, der „Kollegialen Beratung“ und der Wahrnehmungsschulung, in der Gesamtgruppe, sowie in Einzel-, Paar- u. Kleingruppensettings.

Die Übungssequenzen sind an Beispielen aus Ihrer beruflichen Praxis orientiert.

Details
Leitung: Sabina Kocot 
Termin: MI, 06.10.–FR, 08.10.2021
Mi-DO von 09:00 bis 17:00 Uhr
FR von 09:00 bis 15:00 Uhr
(24 Unterrichtsstunden)
Kosten: 264,00 €
240,00 € (ermäßigt)

Ort:

Kobi-Räume an der Ruhr
Ruhrstraße 16
58239 Schwerte
Kurs-Nr.: ka4407211
Anmelden